Newsbild
Skille deinen Pro - #1 der Torwart
Veröffentlicht am 02.Dec.2015 - Community von robbynat0r - 3492 mal gelesen

In der Serie „Skille Deinen Pro“ möchte ich (Anm. d. Red.: Robbynat0r) aufzeigen, wie wichtig es ist den eigenen Virtual Pro in FIFA 16 so einzustellen, dass er dem eigenen Spielstil am ehesten entspricht. In der ersten Folge starte ich mit der Nummer 1 auf dem Feld, dem Torwart.


Die Torwartposition an sich ist schon etwas Besonderes. Wenn man bedenkt, was er alles darf, was andere nicht dürfen…

  • er darf sich anders anziehen als seine Mitspieler,
  • er darf den Ball während des Spiels in die Hand nehmen
  • …und er bewegt sich mit Abstand am Wenigsten!

Natürlich gelten diese Besonderheiten auch in FIFA 16.

 

Traditionell oder akrobatisch?

Der traditionelle Torwarttyp kann Bälle sehr gut aus der Luft fischen, hält viele Bälle fest und kann auch im 1-gegen-1 mit sehr guten Reflexen aufwarten. Auch seine Abschläge wissen immer den Mitspieler zu finden. Aber was einen traditionellen Torwart abhebt, ist das Stellungsspiel. Wenn ein Torwart gut steht, muss er nicht so weit springen und kann Situationen frühzeitig erkennen und entschärfen. Ein solcher ist beispielsweise der vierfache Welttorhüter Gianluigi Buffon von Juventus Turin.

 

Der akrobatische Torwarttyp kann zwar den Ball nicht so weit schlagen und ab und zu muss er bei Schüssen auch nachfassen. Sein Stellungsspiel ist natürlich etwas schwächer als beim traditionellen Torwart, aber damit braucht man sich nicht verstecken. Seine Paradedisziplin? Eine halbe Ewigkeit in der Luft fliegen und Bälle aus den Winkeln der Tore kratzen, im 1-gegen-1 durch Reflexe die Stürmer zur Verzweiflung bringen und einfach ein Feuerwerk im Tor abfeuern. Als Torhüter fällt mir hierzu David de Gea von Manchester United ein.

Tatsächlich unterscheiden sich die beiden Torwarttypen auch im Spiel, jedoch nur marginal.

 

 

  Flugparaden   Fangsicherheit   Abschlag   Reflexe    Stellungsspiel
Traditionell 88   87   88   88   91
Akrobatisch 91   84   85   91   88

 

 

Wie groß? Wie schwer?

Ein großer Torwart ist in der Regel etwas unbeweglich und langsam. Dafür kann er durch seine Größe viele Bälle fangen und ist in der Luft unbezwingbar. Zudem hinterlässt ein Zweimeterkoloss auch bei den Stürmern einen furchteinflösenden Eindruck. Asmir Bégovic vom FC Chelsea ist mit seinen 2,00m Körpergröße das perfekte Beispiel.

Ein kleiner Torwart ist im Vergleich zum Riesen natürlich agiler und kann nach Paraden schnell wieder aufspringen und den zweiten Ball erkämpfen. Dafür ist er natürlich in Luftduellen, wie z. B. bei Standards, bei großen Gegenspielern im Nachteil. Die körperliche Dominanz ist einfach nicht gegeben. Dafür hat ein kleiner Torwart die Möglichkeit sein Stellungsspiel schneller zu korrigieren. Mit 1,82m fällt Victor Enyeama vom OSC Lille in diese Kategorie.

In FIFA 16 sind die Körpermaße stark vom eigenen Spielstil und der Fähigkeiten abhängig. Anbei eine Auflistung von Torhütern in der ProLeague.

 

 

Spieler

Koreandoo Krooos KingHunt Neuer Pyromaxi Tanzrakete Priebi

Verein

New Impulse Team Entourage Supernova Pirate Bay The Anonymous FC Inter Berlin Knallgas

Größe

196 cm 201 cm  196 cm  196 cm   196 cm 201 cm    194 cm

Gewicht

90 kg  101 kg  91 kg  90 kg 90 kg  82 kg    94 kg

Typ

Traditionell  Akrobatisch  Akrobatisch Akrobatisch  Akrobatisch  Akrobatisch    Akrobatisch

 

 

Im Großen und Ganzen ist jeder der oben genannten Torhüter über 1,90 Meter groß. 1,96 Meter scheinen die Lieblingsgröße in der 1. Liga zu sein. Auch der Typ Akrobatisch wird von den Torhütern favorisiert.

Alle gelisteten akrobatischen Torhüter sind bei den Körpermaßen (vorausgesetzt alle relevanten Attribute sind gelevelt) bei einer Gesamtstärke von 88. Lediglich Koreandoo erreicht mit seinem Torwart einen theoretischen Maximalwert von 89. Ob das eine Rolle spielt, sei für’s Erste dahin gestellt – jedoch möchte ich gerne Licht ins Dunkle bringen.

 

Die magische Formel

Für jede Position gibt es in FIFA eine Berechnungsformel, die aus den einzelnen Attributen den Gesamtwert ermittelt. Fernab von dem Pro Clubs Modus zählt auch die internationale Reputation mit rein. Aufgrund der fehlenden Relevanz lasse ich das Thema jedoch außen vor.

Für den Torwart fließen folgende Attribute in die Berechnung der Gesamtwertung ein:

 

 

Torwart Flugparaden 21%      
Fangsicherheit 21%      
Abschlag  5%      
Reflexe 21%       
Stellungsspiel 21%       
Körperlich Reaktion 11%       

 

 

 

Eine kleine Beispielrechnung gefällig?
Wenn wir Koreandoos Werte (196cm, 90kg, traditionell) als Referenz nehmen, sieht die Rechnung wie folgt aus:


 88 (Flugparaden) x 0,21  +
 87 (Fangsicherheit) x 0,21  +
 88 (Abschlag) x 0,05  +
 88 (Reflexe) x 0,21  +
 91 (Stellungsspiel) x 0,21  +
 89 (Reaktion) x 0,11  =

 

 88,53 exakte Gesamtwertung 

Da FIFA immer auf- bzw. abrundet =  89er Gesamtwertung 

 

Gerüchten zufolge ist auch der Springen-Wert essenziell für das Torwartspiel. Das ist durchaus richtig, vor allem bei Standards hilft der Springenwert Bälle gezielt abzufangen. Jedoch geht der Wert nicht in die Gesamtwertung ein.

Nimmt man die Werte von Pyromaxi (196cm, 90kg, akrobatisch) als Referenz, ergibt sich folgendes Bild:


 91 (Flugparaden) x 0,21   + 
 84 (Fangsicherheit) x 0,21   + 
 85 (Abschlag) x 0,05   + 
 91 (Reflexe) x 0,21   + 
 88 (Stellungsspiel) x 0,21   + 
 89 (Reaktion) x 0,11   =

 

 88,38 exakte Gesamtwertung 

Da FIFA immer auf- bzw. abrundet =  88er Gesamtwertung 

 

Das heißt, dass bei einem voll ausgelevelten Pro der traditionelle Torwart 0,15 Gesamtwertpunkte mehr aufzuweisen hat als der akrobatische Keeper. Trotzdem spielen die meisten Keeper mit akrobatischen Eigenschaften. Der Grund hierfür ist schnell gefunden – im Spiel sind die Reflex- und Flugparadenwerte mit die Wichtigsten, sodass man die Priorität entsprechend setzt.

 

Wie hat Euch dieser Einblick in die Welt des Torwarts gefallen? Lasst gerne einen Kommentar hier oder Besucht Robby auf seiner Facebookseite oder Blog.

 

Facebook:

https://www.facebook.com/robbynat0r-440029729517454/?fref=ts

Originale Quelle:

http://www.robbynat0r.de/skille-deinen-tw/

Robby's Blog:

http://www.robbynat0r.de/

 

 


  • 9 Kommentare
  • 02.12.2015 um 13:14


Bild
XxThe1ordXx 14.12.2015 um 15:42
193 und Traditonall ist eh am besten :D
Bild
robbynat0r 04.12.2015 um 10:56
@Swordfish: kleiner Tipp - schau mal auf den FB-Link am Ende des Artikels. Da bist Du immer uptodate!
Bild
Swordfish 04.12.2015 um 10:31
Sehr interessanter Artikel man lernt nie aus. Hoffe es kommt bald die nächste Abteilung.
Bild
robbynat0r 04.12.2015 um 09:34
Nochmals danke danke danke :) Feedback ist mir sehr wichtig, keep it up!
Bild
Elgax 04.12.2015 um 08:21
Sehr guter Artikel. Interessant und lesenswert. Nicht zu viel und nicht zu wenige Infos.
Bild
-gU1D0-rtg 03.12.2015 um 19:13
schöner artikel :)
Bild
robbynat0r 03.12.2015 um 13:28
Vielen Dank für die Blumen! :)
Bild
1_M_Neuer 02.12.2015 um 18:06
da merkt man das du dir viel mühe gibst. Hut ab Robby :)
Bild
Dazed 02.12.2015 um 15:58
starkes ding :) Jetzt werde ich Tw :>
Kontakte
Alle User (34 online)