League One
Spieltag 15
Das Dreckige Dutzend vs. Lokomotive Hubi
4 : 2
25.11.2018
22:18
Tor 20. KingNordi
PD_SteveDavis
Tor 30. PD_SteveDavis
D12_Pino
Tor 45. KingNordi
PD_SteveDavis
Tor 45. PD_SteveDavis
KingNordi
Gelb 66. PD_lingling1983
MVP:PD_SteveDavis

Tor 20. LOK_Smi93
LOK_DrJoE
Tor 30. LOK_DirtyS4nchez
LOK_Schlemmerfux
MVP:LOK_Schlemmerfux

Vorbericht vom 25.06.2019

Zu diesem Spiel wurde leider kein Vorbericht generiert.

Spielbericht von Das Dreckige Dutzend

Spieltag Nummero 15. Das Dreckige Dutzend ist seit 7 Spieltagen ungeschlagen. Und der letzte Punktverlust ist sogar schon 6 Spieltage her, ein hart erkämpftes Unentschieden gegen die Schildkröten. Zu Gast ist Lokomotive Hubi. Deren letzter Dreier gelang durch den Abtritt der Terrific Chiefs am 8. Spieltag. Somit ist Das Dreckige Dutzend auf dem Papier Favorit. Soweit die Fakten vor der Begegnung.



Beflügelt durch die letzten starken Ergebnisse herrschte bei D12 optimistische Stimmung vor dem Spiel. Doch im Team ist man geerdet, da man schon Punkte gegen vermeintlich größere Teams holte, aber auch welche liegen lies gegen die unten stehenden Vereine. Jedes Spiel beginnt bei null. Eine alte Fußballphrase, die man aber zum Glück und zum Leid schon bestätigt hatte.



Die Teams kommen aufs Feld und es geht hin und her, aber ohne hundertprozentige Chancen zu kreieren. D12 hatte am Anfang leichte Probleme der Favoritenrolle gerecht zu werden und Lokomotive Hubi spielte mutig und agressiv. Doch in der 19. Minute reichte ein individuelle Einzelaktion von D12_Fio aus um die Abwehr von LokHubi in wanken zu bringen. Sein Pass auf den startenten Stürmer D12_SteveDavis brachte die beiden Stürmer hinter die Abwehrkette, so dass Steve nur noch auf D12_Nordi rüberlegen musste, der sicher zum 1:0 einschob. Es sollte heute ein weiterer Beweis sein, dass beide Stürmer zur Zeit excellent aufgelegt sind und an ihre Vorsaisonleistung anknüpfen. Doch die Lok wollte nicht stoppen. Sie spielten weiter frech und engagiert. In der 27. Minute kombinierte man sich auf der linken Seite stark durch, die lange Flanke aus dem Halbfeld fand ihren Abnehmer, der Mutterseelenallein das Runde ins lange Eck jagte. Alles wieder auf Anfang. Doch D12 fing sich sehr schnell. Ein überfallartiger Angriff führte zu einer Ecke. D12_Pino nahm sich die Pille an der Fahne. mit viel Kraft und Effet auf den 16er Punkt konnte Steve mit perfekten Timing den Ball ins lange Ecke köpfen - ohne Chance für den Keeper. 2:1. D12 drückte nun weiter in Hälfte 1 und erarbeitete sich einige Chance. Aber durch die offensive Ausrichtung ergaben sich Räume für Hubi und führte immer wieder zu gefährlichen Situationen, welche im Defensivverbund entschärft werden konnten. Hubi arbeitete viel mit langen Bällen auf ihre Stürmer. Doch in der Nachspielzeit sollte dieses Konzept auch ihre ganze Schwäche aufzeigen. Ein langer Ball aus der Abwehr heraus von Hubi wurde postwendent zum gegen Konter. Hubi rückte nach dem langen Ball etwas auf, doch ein schnelles Umschaltspiel bei D12_Falk sorgte für eine schnelle Kombination im Zwischenraum der Gäste. So gelang der Ball zu D12_Nordi der seinen freistehenden Sturmpartner D12_Steve im Strafraum den Ball zukommen lies. Durch eine gekonnte Körpertäuschung lies er seine Gegenspieler ins leere laufen. Der weiße Brasilianer, der sonst eher für sehr dreckige Tore zuständig ist, lies hier seinen Umgang mit dem Ball wie Kunst aussehen und buchsierte das Leder rechts oben in den Winkel. Unhaltbar. Doch es kam noch schlimmer. Am Ende der Nachspielzeit leistete Hubi sich einen Fehler im Aufbauspiel, der eiskalt genutzt wurde. Geiert erobert den Ball im Zweikampf, der Ball verspringt und landet bei D12_Pino, der geistesgegenwärtig Geier weiter in den Lauf spielt. Kurz auf Fio. Der kurz auf Slave. So schnell wurde durch die Mitte gespielt, bis der Ball auf den Abwehr überlaufenden D12_SteveDavis kommt. Ein wenig zur Seite abgedrängt vom Torwart, schiebt er ihn im 16er nochmal Quer auf Nordi, der den Ball nur noch reinschimmeln muss. 4:1.



Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Kabine.



Bei D12 war nun auch angekommen, dass man auf keinen Fall nachlassen darf. Hubi hat im Spiel gezeigt, dass sie sich diese Saison bisher unter Wert verkauft haben. Etwas Ablenkung gab es in der Kabine, als es die Runde machte, dass die VIP-Lounge mit der creme dela creme des Sports befüllt war. Es wurden auf den Rängen unter anderem Renato Steffen, Lukebakio und Victor Moses gesehen, die ihrem Team die Daumen drückten. Daher fiel die Enttäuschung, dass wiedermal Scouts der Nationalelf mal wieder nicht den Weg ins Stadion fanden (Das Stadion ist auch etwas versteckt an einer Hauptstraße), nicht mehr ins Gewicht. Man nahm sich vor seinen Idolen auf den Sitzen eine weitere gute zweite Halbzeit zu bieten. Um Ihnen etwas zurückzugeben für all die Jahre Freude die sie uns bereitet haben.



Anpfiff 2te Hälfte. Hubi wollte sich nicht geschlagen geben und kurz nach Anpfiff verkürzte sich der Abstand nochmal auf ein 4:2. Doch D12 spielte es cool herunter ohne das im Spiel noch etwas erwähnenswertes geschah.



Wir bedanken uns bei Hubi für einen guten Kampf und wünschen Ihnen noch viel Erfolg in der Saison!



Liga-Betreuer-Info:


League One
Das Dreckige Dutzend

TW

NaJ-Takoyaki

LV

Sarumsan

IV

PD_Madjesty_oO

IV

PD_lingling1983

RV

D12_KIO1981

ZDM

D12_Pino

LM

D12_Geier_oO

RM

D12_SlavYnho

ZOM

PvG_FFIO

ST

KingNordi

ST

PD_SteveDavis
Das Dreckige Dutzend vs. Lokomotive Hubi
4 : 2
25.11.2018
22:18
Spieltag 15
Lokomotive Hubi

TW

FN_ALL4TheKoks

IV

LOK_Bohuchwal

IV

LOK_MiguS

RV

MAD_Mallyyy

ZDM

MAD_Mayo_diLivio

ZDM

LOK_Maltinho

LM

LOK_Schlemmerfux

RM

LOK_Smi93

ZOM

LOK_DrJoE

ST

LOK_DirtyS4nchez

PLACT-Anstoßzeiten

Heimteam:
Start:
Ende:
-
Auswärtsteam:
Start:
Ende:
Kontakte
Alle User (158 online)