League One
Spieltag 17
Das Dreckige Dutzend vs. Core Gaming
1 : 0
02.12.2018
22:14
Gelb 81. H2-Madjesty_oO
Tor 88. Bot
MVP:D12_KIO1981

Rot 56. ENLP
MVP:CG-DNS

Vorbericht vom 20.03.2019

Zu diesem Spiel wurde leider kein Vorbericht generiert.

Spielbericht von Das Dreckige Dutzend

F. Henry

Felipe Henry



17. Spieltag der Proleague. Das Dreckige Dutzend empfängt Core Gaming. Beim Aufwärmen der Teams die Schicksalsnachricht für D12. Sarum verletzte sich in einem Zweikampf mit D12_Pino am Sprunggelenk und sollte für die Partie am Abend ausfallen. Der in den letzten Wochen stark aufspielende Sarum wurde zu einer festen Säule auf LV Position. Wer sollte ihn ersetzen? Taktik-Nerd und Menschenkenner Kapitän D12_Falk traf eine mutige Entscheidung, die sich am Ende als absolut herausragend herausstellen sollte. Der erfahrene und Zweikampfgierige Geier wurde zurückgezogen auf LV um die defensive Stabilität nicht zu verlieren. Dafür bekam der Junge F. Henry die Chance auf sein Debüt in der obersten Spielklasse. Eine Menge Druck für so einen jungen Spieler, aber D12_Falk schenkte ihm das Vertrauen. Es sollte ein zähes und ausgeglichenes Spiel werden mit dem Ende einer Heldengeschichte die so nur der Fußball schreiben kann.



Der Anfang des Spiels war verhalten. Das 4-2-3-1 der Gäste und das 4-1-2-1-2 der Hausherren neutralisierte sich über die komplette erste Hälfte. Die Doppel-6 CG-DNS und Hayvan nahm den 10er Fio in der Mitte komplett aus dem Spiel, weshalb höchstens mal etwas über die Flügel zustande kam. Der 6er Pino auf der anderen Seite verhinderte den Spielfluss der Gäste über aQuaRino und BoaPeng komplett. Gegen Ende der ersten Hälfte erspielte sich jedoch CoreGaming ein paar vereinzelt gute Chance über die linke Seite von D12. Der junge F.Henry verschaffte einige male durch falsches Stellungsspiel den Gästen eine Überzahl auf seiner Seite. CoreGaming  merkte, dass dort etwas gehen könnte, denn auf der anderen Seite bissen sie sich die Zähne am Routinier Kio aus. Mit einem fairen 0:0 gingen beide Mannschaften in die Pause.



Nordi und Steve redeten den verunsicherten F. Henry in der Kabine gut zu. Nordi sprach in seiner robusten und nordischen Art dem Jungen gut zu."Jung, ist doch ladde ob du Fehler machst, et muss einfach ballern davorne, immer druff, gib ihm richtig, sei gierig auf den Winkel. Du machst das schon, lass den Kopp net hängen brudi". SteveDavis setzte sich neben F-Henry, legte seinen Arm um seine Schulter und streichelte ihn. Er gab ihm noch letzte wichtige Tipps fürs Spielverständnis vorne. "Wenn Nordi den langen Weg in die Lücke zwischen LV und IV sprintet, versuche Fio oder Pino anzuspielen. Ich lasse mich währenddessen fallen, werde kurz angespielt und schicke dich durch die Lücke und dann...", Steve kam näher und flüstete in sein Ohr, "..und dann schiebst du ihn schön dreckig rein.". Die letzten gehauchten Worte machten F.Henry wachsam. Für so ziemlich alles.



Es ging raus in die zweite Hälfte. Dort sollte das Spiel vermeintlich in Richtung D12 kippen. Denn in der 55. Minute kombinierte sich die Offensive von D12 durch, Steve allein auf dem Weg zum Tor. Doch kurz vor der Strafraumkante zog Linksverteidiger ENLP die letzte Maßnahme und holte Steve von den Beinen. Rot. Nun ging es 11 gg 10. Doch D12 konnte keinen zählbaren Vorteil daraus ziehen, Core stämmte sich gegen die Offensivbemühungen und wurden immer wieder selbst gefährlich bei eigenen Kontern. Doch dann folgte die 88.Minute. Und hier sollte der Fußballgott eine Geschichte in petto haben. F.Henrys Leistung war bis dato solide. Man spürte seine Nervosität an. Doch der Junge sollte heute Abend der entscheidene Faktor sein.



Aufgewachsen in den Slums Buenos Aires entdeckte der noch damalige 2 Jährige seine Leidenschaft für das runde Leder. Sein Vater war Fabrikarbeiter am Rande der Stadt. Er war für die Produktion von Schneideklingen eingeteilt die in Aktenschredder eingebaut werden. Hauptabnehmer waren der Verfassungsschutz in Deutschland, sowie die Fifa in der Schweiz. Als Entlohnung gab es nicht nur 54$ Dollar Gehalt, sondern hin und wieder schickte die Fifa als Dankeschön auch mal Fußbälle oder Fußballschuhe in die Fabrik. So kam F. Henry zu seinen ersten Fußballschuhen, die ihm leider viel zu groß waren und seinem ersten halb aufgepumpten Ball. Seine ersten Ballberührungen machte er in den Gassen seines Viertels, dass von Gangkämpfen terrorisiert wurde. Aber die Liebe zum Ball lies ihn selbst während einer Schießerei den Ball gegen die maroden Wände seiner Nachbarschaft treten. Die anderen Kinder wollten nicht mehr mit ihm spielen, denn er lies sie alle aussteigen und verhöhnte sie. Mal setzte er sich auf den Ball mitten im Dribbling, mal lies er den Torwart aussteigen, stellte sich auf die Linie und wartete bis der Torwart angerauscht kam, so dass dieser ihn selbst ins Netz buchsierte. Als sich alle Nachbarschaftskinder abwandten machte er aus der Not eine Tugend. Er spielte fortan gegen seinen Schatten. Er wurde schneller und besser. An sein erstes Trikot erinnert er sich noch heute. "Mein erste Trikot habe ich mir selbst gemacht. Ich nahm einfach ein altes weißes Tshirt und malte hinten die 44 meines Idols Bargfrede drauf. Das war ein tolles Gefühl!". Um seine Familie zu unterstützen arbeitete F.Henry halbtags in einer Bäckerei in der Stadt selbst. Die 8km Weg legte er ständig mit seinem Ball am Fuß zurück. Und hier sollte sich sein Leben völlig verändern. D12 machte im Sommer letzten Jahres in Mannschaftsfahrt nach Argentinien, Buenos Aires. Nach durchzechter Nacht und ein paar lockeren Mädels, sollte es Richtung Hotel gehen. Doch D12_Tako brauchte dringend noch etwas zwischen die Zähne, irgendwas, was den Alkohol aufsaugen sollte. Da kam die Truppe in die Bäckerei in der F. Henry aushalf. Brötchen wurden bestellt, doch eines fiel vom heißen Blech. F.Henry lupfte das Brötchen mit einem krassen Reflex in die Luft, balancierte es auf dem Kopf und lies es sanft wieder zurück aufs Blech gleiten. Alle staunten. D12_Pino: "Unhygienisch, aber krasser Junge", SteveDavis ergänzte, "jo schnuggelich". So landete F.Henry beim CL-Teilnehmer D12.



Und nun stand er im Strafraum. Ein enges Spiel und SteveDavis suchte den Abschluss am 16er. Der Torwart konnte nur noch den Ball prallen lassen und er fiel F.Henry vor die Füße. Er atmete kurz durch, alles lief in Zeitlupe. Doch als er den Ball berührte ging alles ganz schnell. Er wämste die Pille unhaltbar unter die Latte. Die Partie war entschieden. Alle kamen zum Jubeln, Henry hatte Tränen in den Augen, schaute in den Sternenhimmel und dachte an seinen hart Arbeitenden Vater der ihm das erst alles ermöglichte.



Wir bedanken uns bei CoreGaming für eine intensive Partie die in beide Richtungen hätte ausgehen können. Wenn nicht F.Henry da gewesen wäre.



Liga-Betreuer-Info:


League One
Das Dreckige Dutzend

TW

D12_Bartman

LV

D12_Geier_oO

IV

lingling1983

IV

H2-Madjesty_oO

RV

D12_KIO1981

ZDM

D12_Pino

RM

D12_SlavYnho

ZOM

PvG_FFIO

ST

H2-SteveDavis

ST

KingNordi
Das Dreckige Dutzend vs. Core Gaming
1 : 0
02.12.2018
22:14
Spieltag 17
Core Gaming

TW

CG-OltSoldat

LV

ENLP

IV

Bummiii

IV

CG-Countet

RV

Babbedu

ZDM

Hayvan69xX

ZDM

CG-DNS

LM

CG-ShyoXx

RM

Bulllyt-67

ZOM

CG-aQuaRino

ST

CG-BoaPeng17

PLACT-Anstoßzeiten

Heimteam:
Start:
Ende:
-
Auswärtsteam:
Start:
Ende:
Kontakte
Alle User (27 online)